LEHRSTUHL FÜR STADTQUARTIERSPLANUNG UND ENTWERFEN
 

planungsnetzwerk geo-innovation

Rückblick auf das 6. Symposium am 18.04.2013 im ZKM in Karlsruhe

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Am 18. April 2013 fand  zum sechsten Mal das jährliche Symposium des Planungsnetzwerk geo-Innovation statt. Etwa 70 Fachleute aus den Bereichen der räumlichen Planung, Vermessung und Geoinformatik folgten der Einladung ins Karlsruher ZKM.

Vertreter aus Landesministerien, Regierungspräsidien, Stadtverwaltungen, Planungsverbände, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Planungsbüros aus ganz Deutschland und der Schweiz trafen sich zum Austausch über aktuelle Fragestellungen der räumlichen Planung im Zusammenhang mit dem Einsatz Geografischer Informationssysteme (GIS), der Bedeutung von Geodaten und der deren Zugänglichkeit (Stichwort Open Data) und den Bedürfnissen und Möglichkeiten von vernetzten Informations- und Managementstrukturen in öffentlichen Verwaltungen.



Block 1 – DICHTE & QUALITÄT – Beat Suter, Prof. Markus Neppl
Block 2 – WOHNEN & DEMOGRAPHIE – Agnes Förster, Martin Berchtold, Philipp Krass
Block 3 – ENERGIE- & RESSOURCENEFFIZIENZ – Dr. Ulrike Klein, Steffen Wurzbacher
Block 4 – SZENARIEN & INTERAKTIVE WERKZEUGE – Antje Kunze


>> zum Download der Vorträge
>> detailliertes Programm

Block 1 – DICHTE & QUALITÄT

Beat Suter, metron AG, Brugg (CH)
die dichtebox - 7 Tools zur Innenentwicklung

Prof. Markus Neppl, FG Stadtquartiersplanung, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), ASTOC Architects & Planners
Dichte planen und bauen

Block 2 – WOHNEN & DEMOGRAPHIE

Agnes Förster, Lehrstuhl für Raumentwicklung, TU München
Der räumliche Fußabdruck der Wohnungsnachfrager

 

Martin Berchtold und Philipp Krass, berchtoldkrass space&options, Karlsruhe
StadtSCAN Rastatt

 

Block 3 – ENERGIE- & RESSOURCENEFFIZIENZ

Dr. Ulrike Klein, Torresin & Partner, Nortorf
„Das intelligente Dorf“ – Energie- und ressourceneffiziente Dorfentwicklung

 

Steffen Wurzbacher, Lehrstuhl Entwerfen und Energieeffizientes Bauen, TU Darmstadt
Energetische Begabung von Quartieren - Einblicke in das Forschungsprojekt „UrbanReNet“

 

Block 4 – SZENARIEN & INTERAKTIVE WERKZEUGE

Antje Kunze, Informationsarchitektur, ETH Zürich / SmarterBetterCities AG, Zürich (CH)
Entscheidungswerkzeuge für die Stadt: Von prozeduralen 3D Stadtmodellen und interaktiver Partizipation



 

mb | 13.05.2013, 14:12

   
 
 
 
 
 
website made by mess